Heute geöffnet:
08:00 – 12:00 Uhr
und 13:00 – 17:00 Uhr
Suche
Close this search box.
Wetterdatenquelle: wetter Osterhofen woche
Heute geöffnet:
08:00 - 12:00 Uhr

Markt Eslarn

Suche
Close this search box.

Geförderte Projekte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Startseite » Geförderte Projekte

LED-Sanierung der Innenbeleuchtung im Rathaus der Stadt Osterhofen

Mit Schreiben vom 25.04.2024 hat die Stadt Osterhofen einen Zuwendungsbescheid der Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH erhalten für das Projekt „KSI: LED-Sanierung der Innenbeleuchtung im Rathaus der Stadt Osterhofen“. Die Förderung, die aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) unter dem Kennzeichen 67K23476 gewährt wird, ist als nicht rückzahlbare Zuwendung in Höhe von 25 Prozent der beantragten Kosten in Aussicht gestellt worden, was einem Höchstförderbetrag von 47.577 € entspricht.

Was ist die Nationale Klimaschutzinitiative?:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert die Bundesregierung seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Die Stadt führt die LED-Sanierung durch im Zusammenhang mit der Sanierung / dem Umbau des Heimatmuseums. Die Energieberatung erfolgt durch das Büro Veit Ingenieure aus Waldkirchen, die Elektroplanung wurde vom Planungsbüro Schiller aus Osterhofen vorgenommen. Die Stadt hat im Juli 2023 den Auftrag zur Lieferung und Montage der neuen Beleuchtung an die Firma Freise GmbH aus Deggendorf vergeben. Durch die Umrüstung können im Rathaus/dem Museum jährlich rund 34.000 kWh Energie eingespart werden. Bezogen auf den bisherigen Stromverbrauch der Beleuchtung bedeutet dies eine Einsparung von ca. 67 %. Erwartet wird, dass die Maßnahme bis Sommer 2025 abgeschlossen sein wird.

Für die gleiche Maßnahme hat die Stadt bei der Regierung von Niederbayern eine ergänzende Förderung aus Mitteln des Freistaates Bayern bzw. dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz beantragt und mit Bescheid vom 22.08.2023 auch bewilligt bekommen. So wird die Maßnahme nach der „Förderrichtlinie kommunaler Klimaschutz – KommKlimaFör“ mit weiteren 45 Prozent der förderfähigen Kosten gefördert, was einer zusätzlichen Zuwendung von rund 85.640 € entspricht.

Suche
Close this search box.
Heute geöffnet:
08:00 - 12:00 Uhr
und 13:00 – 17:00 Uhr
Nach oben scrollen
Skip to content